Mittwoch, 23. Oktober 2013

Karte mit ausgestanzter Hexe


Falls ihr euch die ganze Zeit gefragt habt, was man denn dann eigentlich mit so einer ausgestanzten Hexe machen kann, ist hier mal ein Beispiel.

Schnell eine Kartenbasis machen, diese ist einfach die Hälfte von DinA4. Aus einem Blatt kann man also zwei Karten machen. In der Mitte bei 10,5 cm falzen.
Einen Spruch zum Verzieren raussuchen und noch nette Stempel, die zum Thema passen und alles zusammensetzen.




Damit die Hexe und der Kessel (auch ausgestanzt) einen Boden haben noch einen Streifen in einer anderen Farbe zurechtschneiden.
Die Spinne habe ich sowohl auf die Karte wie auch auf ein weißes Papier gestempelt, den Körper extra ausgeschnitten und bemalt und dann mit Abstandshaltern aufgeklebt.

Auch die Hexe habe ich mit Abstandshaltern aufgeklebt und den Rand des Kessels.
Damit die Karte nicht so langweilig aussieht und Alles zusammen passt, habe ich auch auf der Karte noch Strichellinien in weiß und schwarz gezogen.


Und nachdem die Kartenbasis so dunkel ist, habe ich innen noch ein weißes Papier eingeklebt, damit man auch was reinschreiben kann.
Auch hier habe ich in den passenden Farben verschiedenes gestempelt, damit es nicht so langweilig aussieht.

Falls euch noch andere Verwendungszwecke für diese Hexe einfallen, schickt mir doch einen Link zu euren Ideen oder Fotos von euren Projekten, dann kann ich sie hier zeigen. Viel Spaß beim Nachbateln!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen