Samstag, 5. Juli 2014

Mini-Candy-Bar für das Büro zuhause

Mein Freund hatte diese Woche Geburtstag und an seinem Geburtstag direkt hat er nur Gummibärchen von mir bekommen. Er bekommt sein Gemeinschaftsgeschenk erst Morgen, wenn wir seinen Geburtstag nachfeiern. Ich war vorher so eingespannt, dass ich ihm nicht mal rechtzeitig zu den Gummibärchen was basteln konnte. Ich muss dazu sagen, dass mein Freund 2 Tage die Woche von zuhause aus arbeitet und dann kann ich nichts machen, ohne dass er es mitbekommt.

Nach seinem Geburtstag war er aber eine Nacht weg und dann habe ich ein kleines Zuhause für die Gummibärchen gebastelt. Eine Mini-Candy-Bar, die ihm jetzt immer zur Verfügung steht, wenn er arbeitet.







Dabei habe ich mich farblich an diesem Triptychon orientiert, was in seiner Ecke unseres Büros hängt.
Ich hab die Schwester meines Freundes ja jetzt schon ein paar Mal auf meinem Blog erwähnt. Sie ist kreativ sehr begabt und arbeitet auch in diesem Bereich. Vor 10 Jahren hat sie meinem Freund dieses Triptychon geschenkt.
Natürlich ist das selbstgemalt und da war sie 15.

Die Gummibärchen waren keine normalen, die man so im Lebensmittelgeschäft kaufen kann, sondern aus einem Laden, in dem es nur Gummibärchen gibt. Der liegt auf meinem Nachhauseweg und weil mein Freund Gummibärchen sehr mag, bring ich ihm ab und zu welche mit.
Dabei nehme ich dann immer mal neue, so wie dieses mal.



Bei den Farben hab ich nur Farben aus der Farbgruppe Signalfarben genommen: Osterglocke, Kürbisgelb, Glutrot, Türkis, Pazifikblau.
Das ist die Farbgruppe, die ich am häufigsten benutze und die auch am meisten passt, wenn ich irgendwas farblich passend machen will, wie z.B. bei diesem Triptychon.




Die Farben sind kräftig und man hat quasi alle aus dem Regenbogen.

Um den Deckel zu verzieren habe ich verschiedene Lagen gemacht und dann einen Stempel aus dem Stempelset "Sprüchefeuerwerk" (134468, S. 117) genommen bei dem man selbst noch was reinschreiben kann. Eigentlich soll es ja ein Namensschild sein. Naja, das ist es auch.


Da hätten wir einmal den Kleinen Hunger und die Kleine Pause ;)

Zu dem Stempelset gibt es auch passende
Framelits "Starburst" (132967, S. 117). Das sind kleine Metallschablonen, mit denen man Motive ausstanzen kann, wenn man eine Stanz- und Prägemaschine wie z.B. die BigShot hat.
Und im neuen Katalog gibt es beides als Sparen im Paket mit 15% Ersparnis (134832, S. 117)


Um die Lagen zu machen habe ich auch noch folgende Framelits verwendet:
Framelits "Kreis-Kollektion" (130911, S. 231)
Framelits " Project Life - Karten und Etiketten" (135707, S. 230)
Framelits "Famose Fähnchen" (129267, S. 231)

Die einzelnen Lagen sind mit Abstandhaltern aufgeklebt und mit Klebepunkten am Deckel angebracht.

Wenn wir die Dosen also wieder für was anderes benutzen möchte ist es kein Problem alles ohne Rückstände abzubekommen.

Der Pfeil ist aus dem Stempelset "Peachy Keen", das ich im neuen Katalog jetzt nicht gefunden habe. Aber die Framelits "Auf Film" (132969, S. 230) gibt es noch.

Mal sehen wie lange die Gläser noch voll sind ;)






Kommentare:

  1. Hallo Jana,
    ich wollte mal schauen was du wieder schönes gemacht hast. Die sind echt klasse gewurden. Und ich werde sie sicherlich für meinen Mann nach werkeln,jedenfalls so ähnlich. Habe noch ein wenig Zeit, da er erst im Oktober Geburtstag hat. Tolle Idee.... Er ist auch so ein Süßigkeiten Fan.
    Für deinen Freund alles liebe und gute Nachträglich zum Geburtstag.
    Dir einen schönen Wochenanfang und liebe grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Michaela,
      da wird er sich bestimmt freuen. Für mich wär das gar nichts, denn die Gläser wären im nu leer. Gut das die von meinem Freund am anderen Ende des Raumes stehen und er mir die Sicht verdeckt, wenn er da ist ;) Ich bemüh mich nicht ranzugehen, denn immerhin war es ja ein Geschenk für ihn.
      Danke der Wochenanfang war ganz ok, hatte heute nämlich einen freien Tag.
      LG Jana

      Löschen